Offroad G-Klasse

Jagd-Spezialist mit feinem Interieur

Die G-Klasse ist derzeit ein absoluter Superstar der Mercedes-Tuning-Community und dementsprechend sind individualisierte Exemplare des lebenden Fossils auch im Mercedes Tuner-Magazin allgegenwärtig. Nahezu ausnahmslos handelt es sich dabei um G 63 oder G 500-Modelle der aktuellen Baureihe, welche mit brutalen Power-Upgrades ihrer V8-Kraftwerke, spektakulären Bodykits sowie riesigen Rad/Reifen-Kombinationen aufgerüstet und so für den Einsatz auf den Prachtboulevards dieser Welt schick gemacht werden. Von völlig anderem Schlag ist da der hier abgebildete G.

Dieser nämlich verdient diese Bezeichnung noch redlich, wird der G-ländewagen doch regelmäßig  seinem Ursprung gemäß eingesetzt. Sein Besitzer ist ein passionierter Jäger, der das Fahrzeug über Stock und Stein durch die Wälder seines Reviers treibt. Wohl der Wendigkeit in diesem Geläuft wegen wählte der Waidmann die dreitürige, 2012 eingestellte W 463-G-Klasse mit kurzem Radstand, als G 400 CDI in diesem Fall angetrieben von einem durchzugskräftigen 4,0-Liter-Biturbo-Diesel-V8 mit 250 PS und 560 Nm maximalem Drehmoment.

 

Offroad-Schuhwerk

 

Für Traktion des Allradlers sorgen auf losem Untergrund grobstollige BF Goodrich Mud-Terrain T/A KM3-Reifen der Dimension 265/75R16, welche auf schwarze Hutchinson-Alufelgen in 7,5x16 Zoll aufgezogen wurden, wie sie teilweise auch an den Puch-G-Modellen der Schweizer Armee zum Einsatz kamen.

ORC-Unterfahrschutz-Bleche bewahren den Unterboden vor Beschädigungen, selbst wenn dem G trotz der installierten Höherlegung einmal die Bodenfreiheit ausgeht – beispielsweise beim Wühlen durch extrem tiefe Fahrrinnen oder dem Zwischen-die-Räder-Nehmen von Felsbrocken oder Baumwurzeln. Und wenn einmal gar nichts mehr geht, dann hilft vermutlich die am Bug installierte Seilwinde.

 

Es werde Licht!

 


1. Step

Projektplanung

Bevor es ans traditionelle Handwerk geht, werden verschiedene Konzepte durchgespielt & geplant. Die Planung der Materialien und Farben ist hierbei mit am wichtigsten. Ob eine Kombination aus hochwertigem Alcantara, Leder und Carbon oder doch klassischem Echtholz und elegantem Leder gewählt wird, ist dem Kunden überlassen. Unsere handgefertigten Steppungen müssen nicht nur zum neuen Interieur, sondern können auch in verschiedenen Größen, Farben und Formen angefertigt werden.

 

Unser Ziel ist es, ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis zu schaffen!

2. Step

Aus- und Einbau

Ein professioneller Aus- und Einbau ist die Grundlage für effektives Arbeiten. Um die Veredelungszeit effektiv umsetzen zu können, werden erst Mittelkonsole, Armaturenbrett und Fahrzeughimmel veredelt, anschließend Sitze,  Anbauteile und Lenkrad. In gleicher Reihenfolge wird das Interieur dann wieder zusammengebaut.

 

 

 

 

 

Ein professioneller Umbau ist das A und O.

3. Step

100% Handarbeit.

Von der Planung bis hin zur Umsetzung, kannst du bei allen Schritten hautnah dabei sein. Zu jederzeit bist du in unserer Halle willkommen und kannst Live dabei zusehen, wie dein Interieur Stück für Stück zum Leben erweckt wird. Alle Schritte, sogar unsere Steppungen, werden von Hand gefertigt.

 

 

 

 

 

 

Unsere Veredelung sind somit 100% Handgefertigt - Made in Germany.